Hochschule

Erstsemester WS 2017/18

18. Oktober 2017 | Von

  WS 2017/18 – GEW begrüßt Erstsemester !!     Ausgestattet mit GEW-Flyern, Aufnahmeanträgen und Kulis, aber vor allem mit sehr viel Elan und fröhlicher Laune haben Paula Römer und Johannes Wolff die neuen Studis am ersten Tag ihres Studiums an der Universität Osnabrück begrüßt. Viele freundliche und interessierte „Erstis“ ließen sich gern von den

[weiterlesen …]



Lehramtsstudium – Was dann?

21. November 2016 | Von

Was sind meine Perspektiven? – Wie verläuft der Übergang ins Referendariat? – Wer berät mich in Rechtsfragen?  Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, laden die GEW-Studis zu einer Informationsveranstaltung ein. Referentinnen sind Silke Utnehmer und Anja Meßmann – Mitglieder im Schulpersonalrat Osnabrück. Wir freuen uns auf eure Fragen! Mehr Infos hier: 161121_Einstieg Referendariat  



Jobben im Studium

21. November 2016 | Von

…welche staatlichen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für mein Studium? – …wieviel darf ich verdienen, dass mein BaFöG nicht gekürzt wird? – …was muss ich bezüglich meiner Krankenversicherung beachten?  Diese und alle anderen Fragen, die ihr zu diesem Thema habt, wird Arne Karrasch (Bildungssekretär der GEW Niedersachsen) beantworten. Mehr Infos hier: 191121_Flyer_Jobben im Studium



GEW: „Und sie bewegt sich doch!“

2. Juni 2014 | Von

Bildungsgewerkschaft begrüßt Initiative der Hochschulrektoren für „Orientierungsrahmen Wissenschaftlicher Nachwuchs“ – jetzt müssen Konzepte folgen Frankfurt am Main – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für einen Orientierungsrahmen, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. „Es ist höchste Zeit, dass sich die Hochschulen auf attraktive Berufswege und bessere Beschäftigungsbedingungen für Wissenschaftlerinnen

[weiterlesen …]



Aktuelle Ausgabe der GEWerkschaft (No. 1/2014)

15. April 2014 | Von

Der Aufmacher „Keine Wissenschaft im Dienste des Krieges“ steht uns gut. Denn auch in den Gewerkschaften des DGB ist keinesfalls ausdiskutiert, ob nicht der Erhalt der Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie wichtiger ist als die Forderung nach Rüstungsstopp und Beendigung der Kriegseinsätze der Bundeswehr. Ja, in Krisenzeiten setzt sich ein Gewerkschaftschef auch mal auf den Schoß

[weiterlesen …]