Aufruf zum Warnstreik am 3. März an den Schulen in Niedersachsen!

1. März 2015 | Von | Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen & Positionen, Termine

 Alle Tarifbeschäftigten sollen teilnehmen – Die Beamtinnen sollen ihre Kolleg_innen unterstützen

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 16. Februar mit der TdL über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten der Länder und die tarifliche Lehrkräfte-Entgeltordnung (L-EGO). Auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 26./27. Februar haben die Arbeitgeber kein akzeptables Angebot vorgelegt. Zum Thema L-EGO wollen sie einseitig ihre Vorstellungen diktieren, ohne darüber weiter zu verhandeln. Stattdessen fordern sie Eingriffe in die betriebliche Altersversorgung.

Die GEW fordert in der Tarifrunde 2015

  • Erhöhung der Tabellenentgelte um 5,5 Prozent, mindestens aber um 175 Euro!
  • Tarifliche Eingruppierung von Lehrkräften an Schulen und Hochschulen!

Die TdL will erst ein Angebot zur Gehaltssteigerung vorlegen, wenn die Gewerkschaften sich auf Leistungskürzungen bei den VBL-Betriebsrenten einlassen.

Wir sagen: Hände weg von der Betriebsrente!

Zur Durchsetzung dieser Forderungen ruft die GEW ihre tarifbeschäftigten Mitglieder an den Schulen in Niedersachsen am 3. März 2015 zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Dies gilt in erster Linie für die KollegInnen im Umkreis der aktuellen Streiklokale.

Für die Planung ist eine Anmeldung über folgendes Formular möglich:
Anmeldung

Das Verfahren im Einzelnen für streikfähige KollegInnen

0. Anmelden!

1. Statt zur Schule/in den Betrieb geht es am Dienstag ins Streiklokal.
Die Streiklokale sind am Dienstag ab 8.00 Uhr geöffnet: Oldenburg: Geschäftsstelle der GEW, Staugraben 4a, 26122 Oldenburg, Telefon 0441-24013
Osnabrück: Streikcafé an der Anne-Frank-Schule, Knollstraße 149, Osnabrück

2. Eine Abmeldung an der Dienststelle ist nicht notwendig.

3. Im Streiklokal tragen sich die KollegInnen unbedingt in die Streiklisten ein. Für Gewerkschaftsmitglieder ist dies unerlässlich, um das Streikgeld zu erhalten. Nichtgewerkschaftsmitglieder erhalten KEIN Streikgeld, können aber noch am Tage des Streiks der GEW beitreten und so als frischgebackenes Gewerkschaftsmitglied ihren Anspruch auf Streikgeld sichern!

4. Die Fahrt zur Kundgebung nach Hannover beginnt um 12.00 Uhr von der Anne-Frank-Schule, Knollstr.149 in Osnabrück. Zwischen 17.00 und 18.00 kommt der Bus wieder in Osnabrück an.
In  Oldenburg fährt der Bus um ca. 11.00 Uhr ab; genaue Termine auf www.gewweserems.de.
Falls ihr AN DER FAHRT NICHT teilnehmen könnt, weist ihr bitte in dem Formular darauf hin.

HINWEIS: Verbeamtete KollegInnen werden gebeten, die Streikenden solidarisch zu unterstützen. Das heißt, wenn ihr Zeit habt, fahrt mit!

Pensionierte KollegInnen sollten sich ebenfalls an den Aktionen beteiligen. Schließlich führt ein gelungener Tarifabschluss auch zur Erhöhung der Altersbezüge.

Spontane Streikende oder Mitfahrende sind uns willkommen. Für die Planung der Busse ist es aber hilfreich, wenn möglichst präzise Anmeldezahlen vorliegen!

Für Fragen stehen zur Verfügung:
Stefan Störmer (0491 9768065)
Ralf Dittmer (0421 79469878)
Astrid Müller (05407 39185)

Kommentare sind geschlossen