Aktuelles

Warnstreik am 12. März

9. März 2015 | Von

Arbeitgeber geben kein Signal zu einem verhandelbaren Angebot GEW, verdi und die GdP rufen zum Warnstreik für den 12. März mit Kundgebung in Bremen auf Alle TvL Beschäftigten sind aufgerufen, an diesem Tag die Arbeit niederzulegen. Und so geht es: 1. Da die Streiklisten diesmal in den Bussen liegen, ist eine Zuordnung zu Buslinien notwendig.

[weiterlesen …]



Roter Teppich für Frauen anlässlich des Internationalen Frauentages

6. März 2015 | Von

Einen Tag vor dem Internationalen Frauentag am 8. März rollt die Gewerkschaft Erziehung und Wissen­schaft den roten Teppich für Frauen aus. Am Samstag, dem 7. März, ab 11 Uhr sensibili­siert die GEW mit dieser Aktion alle Menschen, die um Hannovers Kröpcke herum ihren Erledi­gungen nachgehen. Die GEW erinnert daran, dass Frauen sich seit 1911 auf

[weiterlesen …]



Erfolgreicher Auftakt mit ganztägigem Warnstreik an 150 Schulen in Niedersachen

3. März 2015 | Von

In der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst der Länder haben am heutigen Dienstag ca. 750 Beschäf­tigte an Schulen die Arbeit niedergelegt. Die sozialpädagogischen Fachkräfte, SchulsozialarbeiterInnen und tarifbeschäftigten Lehrkräfte aus ca. 150 Schulen waren einem Aufruf der GEW Niedersachsen zu einem ganztägigen Warnstreik in der Tarifrunde 2015 bei den Ländern gefolgt. Beschäftigte an Schulen in Hannover,

[weiterlesen …]



Aufruf zum Warnstreik am 3. März an den Schulen in Niedersachsen!

1. März 2015 | Von

 Alle Tarifbeschäftigten sollen teilnehmen – Die Beamtinnen sollen ihre Kolleg_innen unterstützen Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 16. Februar mit der TdL über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten der Länder und die tarifliche Lehrkräfte-Entgeltordnung (L-EGO). Auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 26./27. Februar haben die Arbeitgeber kein akzeptables Angebot vorgelegt. Zum Thema L-EGO wollen sie einseitig ihre Vorstellungen

[weiterlesen …]



Angriff auf betriebliche Altersversorgung im öffentlichen Dienst

19. Februar 2015 | Von

In den laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder fordern die Arbeitgeber Einschnitte bei der Zusatzversorgung. Zwar betrifft die Länder-Tarifrunde nicht die Beschäftigten von Bund und Kommunen. Aber die Tarifverträge über die Zusatzversorgung, die Betriebsrente im öffentlichen Dienst, gelten bislang für alle Beschäftigten bei Bund, Ländern und Gemeinden gleichermaßen. Seit Herbst 2012 wurden mit

[weiterlesen …]



Arbeitszeitstudie mit 300 Schulen

19. Februar 2015 | Von

Kurz- und langfristige Strategie in Sachen Arbeitszeit „Es gibt mehr Handlungsmöglichkeiten als den Klassenfahrtsboykott“, erklärte der Landes­vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Eberhard Brandt am heutigen Montag. Heute organisiert der Landesschülerrat eine landesweite Beratung für eine weitere Großdemonstration für Klassenfahrten. Kurzfristig versucht die GEW mit der Kultusministerin in Gespräche über einen Kompromiss zu kommen, der

[weiterlesen …]



„Den nötigen Druck machen“

12. Februar 2015 | Von

GEW erwartet eine harte Tarifauseinandersetzung Hannover – Mit großer Mehrheit haben sich die Bundestarifkommission Länder (BTK-L) und der Koordinierungsvorstand der GEW dafür ausgesprochen, in der anstehenden Länder-Tarifrunde den Abschluss einer Lehrkräfte-Entgeltordnung (L-EGO) anzustreben. Seit September 2014 hat die GEW mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) in insgesamt acht Gesprächen die mögliche Struktur einer Lehrkräfte-Entgeltordnung verhandelt.

[weiterlesen …]



„Europa auf dem falschen Weg?“ – Kurskorrektur für ein soziales Europa?

26. Januar 2015 | Von

Forum für soziale Gerechtigkeit in Europa 15. Jahrestagung der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Osnabrück / Jubiläum „20 Jahre Kooperationsvertrag in Osnabrück“ „Europa auf dem falschen Weg?“ – Kurskorrektur für ein soziales Europa? Anmeldung unter: http://www.kooperationsstelle-osnabrueck.de/Termin-Details.18+M59f9c4db8cd.0.html



Wir sind Charlie und nicht PEGIDA

14. Januar 2015 | Von

GEW Osnabrück nimmt teil an der Kundgebung von Trauer und Wachsamkeit am Montag, 19. Januar 2015 um 18.00 Uhr am Theatervorplatz Quelle: Friedhelm HollmannZitat aus dem Aufruf: Wir „verurteilen auf’s Schärfste die terroristischen Mordanschläge von Paris und trauern um die Toten. Es bleibt dabei: Frieden, Gewährung von Zuflucht, Toleranz und Vernunft sind Grundwerte in einem humanen

[weiterlesen …]



GEW Niedersachsen fordert zum Einsatz für Flüchtlinge auf

14. Januar 2015 | Von

Geschäftsführender Vorstand nimmt an Anti-Pegida-Demonstration teil Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen ruft die Beschäftigten in den Bildungsein­richtungen auf, in die aktuelle politische Auseinandersetzung um das Recht von Flüchtlingen, sicher in dieses Land zu kommen und hier sicher leben zu können, aktiv einzugreifen. Der Geschäftsführende Vorstand der GEW nahm deshalb am 12. Januar 2015 an

[weiterlesen …]